MUSEUM TEXTURE

Leie- und Flachsmuseum

 TEXTURE erzählt die Geschichte des Flachs- und Leinengewerbes. Eine Geschichte mit kräftigen Wurzeln, die von starken Fachleuten und Unternehmern zeugen, die sich mit gewagten Innovationen und Flexibilität fortlaufend neu

erfunden haben. Bereits seit dem Mittelalter ist Flandern in ganz Europa für seine Textilien berühmt. Luxusprodukte wie Spitze und Damast sind beim Adel und Bürgertum sehr beliebt; die gewöhnlichen Bürger kleiden sich in Rohleinen, das hier in großen Mengen gewebt wird. An den Ufern der Leie entsteht ein neuer Industriezweig, der die Welt erobern wird: die Flachsverarbeitung. ‘Courtrai flax’ gilt schon bald als besterFlachs auf dem Markt und ist international sehr begehrt.

Drei Zimmer, drei Geschichten

Man benutzt Flachs jeden Tag, häufig ohne es zu wissen und zu überraschenden Zwecken. Designer, Wissenschaftler und Unternehmer nutzen jeden Teil der Pflanze. Entdecken, prüfen, fühlen und testen Sie dies alles im underzimmer. Das Leie-Zimmer präsentiert die Geschichte der Flachsverarbeitung in der Leie-Region. Es ist eine Geschichte des Fallens und Aufstehens, von Menschen, die ohne Hilfe von außen immer wieder die Kraft finden, schwere Krisen zu überwinden. Eine faszinierende Geschichte, in deren MittelpunktDenker, Wagemutige und Macher stehen. Unter der goldenen Krone liegt die Schatzkammer. Hier erwarten Sie glänzender Damast, Spitze, handgefertigte Textilien und feine Gewebe

 

Die „Architekturwanderroute" und das Radwegenetz Leieregion West führen hier vorbei

Weitere Infos: www.texturekortrijk.be

Standort: Noordstraat 28

 

 

1302

In Kortrijk 1302 werden Sie zum 11. Juli 1302 katapultiert, als auf dem Groeningekouter die Schlacht der goldenen Sporen ausgefochten wurde. Sie erhalten einen Einblick in die Auslöser und die Folgen der Feldschlacht und in die Rolle der an dem Konflikt beteiligten Parteien. Auch die festlichen Gedenkfeiern und die Entwicklung der Betrachtungsweise der berühmten „Schlacht von Kortrijk“ in den vergangenen sieben Jahrhunderten werden behandelt. Zum Schluss entdecken Sie, wie sich der 11. Juli zum symbolischen Datum für Flandern entwickelt hat.

Weitere Infos: www.kortrijk1302.be

Standort: Begijnhofpark

Erlebniszentrum des Beginenhofs

 

Das neue Erlebniszentrum des Sankt-Elisabeth-Beginenhofs (Belevingscentrum Begijnhof) ist im Sankt-Anna-Saal untergebracht. Der mitten im Kortrijker Beginenhof gelegene Sankt-Anna-Saal mit achteckigem Treppenturm wird zurzeit noch restauriert. Mit einer Mischung aus authentischem Erbe und moderner Medientechnik wird das Phänomen „Beginenhöfe“ neu interpretiert. Das klassische Bild der frommen Beginen wird durchbrochen und gegen das einer autonomen Frauengemeinschaft aus starken, selbständigen Frauen, die einen Balanceakt zwischen weltlichen und göttlichen Anforderungen vollführten, ausgetauscht. Der Besuch des Beginenhofs und des Erlebniszentrums mit Audioführern ist möglich.

Die Stadtwanderroute „Metamorphose der Stadt" und die „10 000-Schritte-Wanderung" führen hier vorbei.

Weitere Infos: Begijnhof Kortrijk

Standort: Begijnhofstraat

1302

Type
bezienswaardigheden
Adres
niets
Telefoon

1302

Type
bezienswaardigheden
Adres
niets
Telefoon

1302

Type
bezienswaardigheden
Adres
niets
Telefoon

1302

Type
bezienswaardigheden
Adres
niets
Telefoon

texture

Type
bezienswaardigheden
Adres
Noordstraat 28
Telefoon

texture

Type
bezienswaardigheden
Adres
Noordstraat 28
Telefoon

texture

Type
bezienswaardigheden
Adres
Noordstraat 28
Telefoon

texture

Type
bezienswaardigheden
Adres
Noordstraat 28
Telefoon