Sankt-Martinskirche und Sankt-Martinskirchturm

Die Sankt-Martinskirche ist ein echter Blickfänger direkt am Grote Markt. Wie ein Signalzeichen überragt dieses Schmuckstück des Kulturerbes das Stadtzentrum. Der 83 Meter hohe Turm ist der ideale Ort, um die Skyline von Kortrijk von oben zu bewundern.

 

Geschichte

 

Die Sankt-Martinskirche kann sich einer über 1000 Jahre langen Geschichte rühmen. Im Laufe der Jahrhunderte wurde sie verwüstet, wiederaufgebaut und umgebaut. Sie ist reich an Kunstwerken und beherbergt ein vollwertiges Glockenspiel aus dem 19. Jahrhundert.

 

Eines der markantesten Ereignisse war die Katastrophe, die die Sankt-Martinskirche 1862 heimsuchte. Am 7. August schlug der Blitz ein und das Gebäude fing Feuer. Das Dach brannte vollständig aus und die Glocken stürzten herunter. Es gab einen Toten und der Schaden war enorm. Zum Glück konnten zahlreiche Kunstwerke gerettet werden und wie durch ein Wunder blieb das beeindruckende Sakramentshaus intakt. Der Wiederaufbau der Kirche zog sich allerdings über mehrere Jahrzehnte hin. Den Unterschied zwischen alt und neu kann man heute noch an den verschiedenen Säulen erkennen.

 

 

Interessant zu wissen

 

Das Prunkstück der Kirche ist zweifellos das „Triptychon vom Heiligen Geist“ von Bernard de Rijckere aus dem Jahr 1587: eine Pfingstdarstellung mit der Taufe Jesu und der Schöpfung Adams. Das Triptychon ist in der geschlossenen Kapelle zu sehen. Ebenfalls beeindruckend ist das einzigartige, 6,5 Meter hohe Sakramentshaus aus dem Jahr 1585.

 

Wenn Sie die Sankt-Martinskirche mit Freunden oder der Familie besuchen, können Sie gleich mit einigen bemerkenswerten Geschichten aufwarten. Im Westturm befinden sich 49 Kirchenglocken, die als Glockenspiel gespielt werden können. Zusammen wiegen sie stolze 18 700 kg. 

 

Wussten Sie übrigens, dass schon seit Jahren Wanderfalken im Sankt-Martinsturm nisten? Ihr Leben ist voller aufregender Ereignisse: Ehebruch, Kämpfe … Die geflügelten Bewohner des Sankt-Martinsturms schrecken so schnell vor nichts zurück.

 

Der Turm ist wieder für die Öffentlichkeit zugänglich.

Montag bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr.   

Letzter Besuch/Zugang um 16.00 Uhr.

 

Buchen Sie Ihre Tickets, indem Sie auf diesen Link klicken.

 

Ausnahmen:

Der Turm ist am 1. Januar sowie am 24., 25. und 31. Dezember geschlossen.

Bei Wartungsarbeiten am Turm oder bei schlechtem Wetter kann der Turm auch für die Öffentlichkeit geschlossen werden.

 

 

Sie können die Sankt-Martinskirche nicht allein, auf eigene Faust besuchen. Möchten Sie noch mehr erfahren? Dann ist es auch möglich, einen kostenpflichtigen Besuch mit Führung zu buchen. Mehr dazu erfahren Sie bei Tourismus Kortrijk: +32 (0)56 27 78 40 - toerisme@kortrijk.be.

Bekijk hier een kort filmpje over de Sint-Maartenskerk en Sint-Maartenstoren:

 

 

Der Besuch des Kirchturms von St.Martin wird ermöglicht dank der Unterstützung der Provinz Westflandern und von Westtoer.

Weergeven