Die Sankt-Martins-Kirche

Die Sankt-Martins-Kirche, deren Ursprünge ins 12. Jahrhundert zurückreichen, wurde im Laufe der Jahrhunderte zerstört, wieder aufgebaut und umgebaut. Sie birgt kostbare Kunstschätze und beherbergt ein vollwertiges Glockenspiel aus dem 19. Jahrhundert. Das Prunkstück ist zweifellos das „Heilig-Geist-Triptychon“ von Bernard de Rijckere aus dem Jahr 1587: eine Pfingstdarstellung, flankiert von der Taufe Jesu und der Erschaffung Adams. Beeindruckend ist das einzigartige, 6,50 Meter hohe Sakramentshaus aus dem Jahr 1585. Der 83 Meter hohe Kirchturm ist von weitem sichtbar und prägt die Silhouette der Stadt. Ab Sommer 2019 wird er ständig für Besucher zugänglich sein, gleichzeitig erscheint eine neue Broschüre mit ausführlichen Informationen zur Kirche. 

kelderke gods
sintmaarten
Weergeven