Begijnhof

Seit 1998 gehört der Beginenhof zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Beginenhof datiert bereits aus dem 13. Jahrhundert. Sie können längs der kleinen Häuschen und den Innenhof flanieren oder die Matthäuskapelle besuchen.  Im Sankt-Anna-Saal ist das neue Erlebniszentrum untergebracht. Mit einer Mischung aus authentischem Erbe und Medientechnik wird das Phänomen 'Beginenhof' neu interpretiert. Der Artillerieturm ist einer der wenigen Überreste einer mittelalterlichen Vorburg. Dieser Turm stammt bereits aus dem 14. Jahrhundert und wurde ursprünglich als Trinkwasserturm genutzt.Die lange Baugeschichte der Liebfrauenkirche  beginnt im 13. Jahrhundert.  1370 ließ Graf Lodewijk van Male sich im rechten Chorumgang die Grafenkapelle als Mausoleum errichten. Heute beherbergt die Liebfrauenkirche zahlreiche bedeutende Kunstschätze wie Antoon van Dijcks „Kreuzaufrichtung“. Die Sankt-Martinskirche stammt aus dem 12. Jahrhundert und wurde durch die Jahrhunderte immer wieder umgebaut. Sie birgt kostbare Kunstschätze. Im Kirchturm hängt das erste vollwertige Glockenspiel der Stadt aus dem 19. Jahrhundert.

50.8283534, 3.2672382000001